10 Orte in Griechenland, die Sie in diesem Sommer besuchen sollten

TEILEN:


Griechenland ist zwar finanziell noch immer etwas wackelig, aber es verspricht, eines der beliebtesten Reiseziele der Welt in diesem Sommer zu sein. In den letzten Jahren hat sich Athen zu einem großartigen Städtereiseziel entwickelt und das Land als Ganzes bietet immer noch ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als andere mediterrane Hotspots wie Spanien und Italien. Und Griechenland hat buchstäblich Hunderte von kleinen Inseln im Angebot, die es zu entdecken gibt. Hier sind zehn Top-Spots, die Sie bei Ihrer nächsten Reise nach Griechenland aufsuchen sollten.

 

1. Athen

Als Geburtsort der Demokratie und pulsierende Hauptstadt Griechenlands ist Athen eine Welt für sich und wahrscheinlich der erste Ort, den Sie auf Ihrer Reise sehen werden. Und Sie könnten leicht Ihre gesamte Zeit in Athen verbringen, was allerdings bedeuten würde, dass Sie viele andere großartige Dinge, die man im Land sehen kann, verpassen würden. Innerhalb von nur zwei oder drei Tagen können Sie Highlights wie die Akropolis, die antike Agora und das Archäologische Nationalmuseum besichtigen. So können Sie auch die farbenfrohen Straßen der Viertel Plaka und Monastiraki erkunden und die Atmosphäre des hügeligen Viertels Kolonaki genießen.

 

2. Der See Vouliagmeni

Der geheimnisvolle See Vouliagmeni liegt nur 15 Meilen außerhalb von Athen, ist aber eine Welt für sich. Der Name stammt von dem griechischen Wort „vouliiazo“, welches „untertauchen“ bedeutet, und tatsächlich entstand der faszinierende See, als sich eine riesige Unterwasserquelle löste, die das Dach einer massiven Höhle zum Einstürzen brachte. Für alle, die mit dem El Capitan von Yosemite vertraut sind – fügen Sie diesem einen unberührten See mit Thermalquellen hinzu, der mit Heilwasser gefüllt ist und ein luftiges Restaurant im Freien hat, und Sie werden eine Vorstellung von der außergewöhnlichen Naturlandschaft bekommen.

 

3. Thessaloniki

Griechenlands zweite Seestadt wurde 316 v. Chr. gegründet und nach einer Halbschwester Alexanders des Großen benannt. In dieser Metropole gibt es unglaublich viel Geschichte: römische und byzantinische Ruinen, christliches Erbe (Apostel Paulus verbreitete hier die erste Botschaft des Christentums) und zudem eine reiche und faszinierende jüdische Geschichte. Darüber hinaus gibt es hier so viele gute Restaurants und Cafés – ein weiterer Grund, Thessaloniki zu Ihrer Reiseroute hinzuzufügen. Die offizielle Reise-Seite der Stadt finden Sie hier. Es gibt mehrere Flüge pro Tag zwischen Athen und Thessaloniki; die Flugzeit beträgt etwa eine Stunde.

 

4. Die Insel Milos

Okay, Milos ist berühmt für etwas, das nicht einmal da ist – die Statue “Venus von Milo” befindet sich im Louvre – aber ich werde Ihnen ein Geheimnis erzählen: Dieses kykladische Inselwunder ist der Ort, zu dem viele Griechen für ihre Flitterwochen reisen oder einfach, um ein paar Tage von allem wegzukommen. Und das mit gutem Grund: Wie die berühmte und im Sommer überfüllte Insel Santorin hat Milos einen vulkanischen Ursprung. Die einzigartige Geologie hat die Insel mit einer Fülle von herrlichen Stränden ausgestattet, darunter Sarakiniko mit seinen surrealen weißen Landschaften. Milos ist etwa drei Stunden mit der Fähre von Piräus entfernt (siehe Seajets für Fahrpläne).

 

5. Paros

Wenn Sie auf der Suche nach großartigen Stränden, gutem Essen, einem Hauch von Glamour und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis sind, dann ist die griechische Insel Paros genau das Richtige für Sie. Sie liegt südlich des bekannteren (und viel teureren) Mykonos, ist aber ein beliebter Urlaubsort für jedermann, selbst die Griechen. Die weltoffene Stadt Naoussa hat viele gute Fischrestaurants und Tavernen und liegt in der Nähe einer Reihe von feinen, menschenleeren Stränden. Eine kurze, zehnminütige Fahrt mit der Fähre bringt Sie zum winzigen Antiparos, wo es noch mehr ausgezeichnete Strände gibt (und wo Tom Hanks ein Haus hat).

 

6. Kreta (Nordseite)

Kreta ist seit langem ein beliebtes Reiseziel für Europäer, die während des Jahres sechs Monaten oder länger das Strandwetter suchen. Sie ist nicht nur die größte der griechischen Inseln, sondern in vielerlei Hinsicht auch die spektakulärste. Sein gebirgiges Gelände macht es etwas schwierig die Insel in kurzer Zeit zu bereisen, einfacher ist es den Norden und den Süden getrennt zu erkunden. Im Norden finden Sie einige der interessantesten Städte, wie Heraklion, und die nahe gelegenen minoischen Ruinen von Knossos sowie Rethymno und Chania. Die letzten beiden haben viele schöne architektonische Details aus Kretas venezianischer Zeit bewahrt.

 

7. Kreta (Südseite)

Die Südseite von Kreta ist sehr viel weniger entwickelt als der Norden, was eine gute Nachricht für diejenigen ist, die besondere Landschaften und Strände schätzen. Ich empfehle es Ihnen, in Heraklion, der kretischen Hauptstadt, zu beginnen. Genießen Sie ein authentisches Mittagessen in Peskesi und mieten Sie dann ein Auto von einer zuverlässigen lokalen Firma wie Auto Candia. Nehmen Sie die Route 97 in Richtung Süden und halten Sie an, um die beeindruckenden minoischen Ruinen von Phaistos zu sehen. Folgen Sie den Schildern nach Matala, einst eine Hippie-Kolonie, heute aber eine sehr lebhafte Strandstadt.

 

8. Die Insel Karpathos

Rhodos ist die größte und beliebteste der griechischen Dodekanes-Inseln, sie ist aber auch die touristischste. Wenn Sie nicht gerade ein großer Fan von mittelalterlicher Geschichte sind (die Hauptstadt ist außergewöhnlich gut erhalten), würde ich Ihnen raten, sie zugunsten der zweitgrößten Insel des Dodekanes, Karpathos, zu überspringen. Während Patmos, eine weitere Insel in diesem ägäischen Archipel, in den letzten Jahren mehr Anhänger gefunden hat, ist das schmale Karpathos möglicherweise noch authentischer und hat auch bessere Strände.

 

9. Korfu

Ich sehe Korfu als die nördlichste Antwort Griechenlands auf Kreta, denn beide Inseln haben eine unglaublich reiche Geschichte und beeindruckende Geografie. Zur Erinnerung: Korfu ist eine der Ionischen Inseln und wird im Griechischen “Kerkyra” genannt. Im Gegensatz zu vielen Inseln in der Ägäis ist Korfu sehr grün. Seine Altstadt ist eine der malerischsten im Mittelmeerraum. Wenn Sie im Grecotel Corfu Imperial übernachten, werden Sie nahe an dem nachgebauten Dorf sein, in dem Szenen aus dem Film “For Your Eyes Only” gedreht wurden und kürzlich die Serie “The Durrells”.

 

10. Attika

Attika ist die Region, die Athen umgibt und es wäre ein Fehler, zu glauben, dass alles, was es zu bieten hat, der internationale Flughafen ist. Der Tempel des Poseidon am Kap Sounion zum Beispiel lockt Besucher zu jeder Jahreszeit an. Die Attika-Halbinsel ist der Ort, den die Athener aufsuchen, wenn Sie sich am Strand erholen wollen, aber keine Zeit für die Inseln haben. In Limanakia und Varkiza kann man herrlich schwimmen, und die gesamte Küste hat einen einladendem Meerblick und versteckte Buchten. Der beste Teil? Selbst im Hochsommer, mit Ausnahme des Sounion, ist es nie besonders touristisch.

- Editor - Source -

forbes.com